Anthroposophie

In der Anthroposophie geht es um die Einheit von Wissenschaft, Kunst und Religion. Rudolf Steiner hat ein ganzheitliches Menschenbild entwickelt, das heute noch aktuell ist.

Ausbildung

 

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über diese neue Art der Ausbildung. Vielleicht bietet sich Ihnen ja auch eine neue Perspektive für Ihre weitere Lebensgestaltung an.

Die Situation und die Form

Die Seminare für die Vollzeitausbildungen für Waldorflehrer finden sich in verschiedenen Bundesländern, nicht aber in Niedersachsen. Viele ausgebildete Waldorflehrer bleiben dann auch in diesen Bundesländern, wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Das führte in der Vergangenheit dazu, dass Niedersachsen nur wenige voll ausgebildete Kollegen gewinnen konnte.

Zur Abhilfe wurde die Lehrerbildung in der Praxis im Jahre 2003 ins Leben gerufen. Diese neue Art der Ausbildung ist dezentral und ohne eigenes Seminargebäude. Es existiert in Form eines Netzwerkes, an dem alle Waldorfschulen in Niedersachsen und Bremen beteiligt sind.. Unter der Leitung von Herrn Harslem entstand so in den letzten acht Jahren eine vielversprechende neue Ausbildungsform.

Schulen als Orte der Selbstausbildung

Die eigentliche Ausbildung erfolgt in der jeweiligen Schule. Dabei bestimmt der zukünftige Waldorflehrer (Lehrer-Trainee genannt), seine Ausbildung selber. Das heißt, er legt die Inhalte und das Tempo der Ausbildung selber fest. Dabei muss er bestimmte Aufgabenfelder bearbeiten und verschiedene Kriterien erfüllen. Zur Begleitung stellt sich ein erfahrener Lehrer zur Verfügung, der Aubildungsbegleiter. Dieser hilft dem Lehrer-Trainee, seine Ausbildungsziele auch zu erreichen und er berät diesen, damit er auch nach der Ausbildungszeit alle wesentlichen Fähigkeiten eines Waldorflehrers entwickeln konnte. Auf den Modulen hat sich der Ausbildungsbehleiter in verschiedenen Themen der Erwachsenenbildung, wie z. B. Kommunikation, Konfliktmanagement, Transaktionsanalyse und ähnlichem geschult. Dadurch hat er die Kompetenz, eine solche Selbstausbildung zu begleiten und den Lehrer-Trainee angemessen zu beraten.

Besonders die Ausbildung so nah am Schüler, also in der Praxis, ist dabei eines der wesentlichen Merkmale dieser Ausbildung. Die so ausgebildeten Waldorflehrer erleben so bereits in ihrer Ausbildungszeit hautnah, welche Anforderungen eine Tätigkeit als Lehrer an einer Waldorfschule stellt. Die ausgebildeten Lehrer konnten daher alle einen guten Einstieg in ihren Beruf gefunden.

Ausbildung auf Modulen

Die Ausbildung der Ausbildungsbegleiter, also der erfahrenen Kollegen, die einen Lehrer-Trainee begleiten, nimmt mindestens drei Jahre in Anspruch. Sechsmal jährlich finden dazu drei- bis sechstägige Treffen statt. Hier werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, und die Erfahrungen der einzelnen Kollegen ausgewertet. So entwickelt sich diese Art der Ausbildung immer weiter.

Die Module, an denen auch die Lehrer-Trainees während ihrer einjährigen Ausbildung teilnehmen, sind im Vergleich zu anderen Seminaren anders angelegt. Nach kurzen Impulsreferaten stehen Gruppenarbeiten und vielfältige Übungen zu den verschiedenen Themen (Kommunikationstechniken, Transaktionsanalyse, Führungsstile und ähnliches) statt.
Immer wieder berichten die Teilnehmer, dass sie trotz der langen Tage mit einem vollem Programm erfüllt und mit neuem Schwung in die folgende Schulwoche starten.

Ein möglicher Weg für Sie?

Unsere Schule hat inzwischen einige Erfahrungen mit dieser Art der Ausbildung sammeln können. Herr Meemken, Frau Rosenau und Herr Wolf haben ihre Ausbildung bei uns abgeschlossen. Alle drei fühlten sich gut gewappnet für ihre Tätigkeit. Sie arbeiten an unterschiedlichen Waldorfschulen in der Region: Herr Meemken ist in Sorsum bei Hannover, Frau Rosenau arbeitet an unserer Schule und hilft in Braunschweig mit und Herr Wolf hat seine Stellen in Hannover am Maschsee angefangen.

Derzeit begleitet Herr Baumfeld Frau Wissmann bei ihrer Ausbildung. Neben Herrn Baumfeld haben Frau Ott, Herr Föppl und Herr Langwost die Ausbildung als Ausbildungsbegleiter angefangen oder bereits abgeschlossen.

Vielleicht suchen Sie ja ein neues Betätigungsfeld und Sie können sich eine Tätigkeit als Lehrer an einer Waldorfschule vorstellen. Informieren Sie sich auf der Homepage der LiP  oder melden Sie sich gern bei Herrn Langwost, wenn Sie weitere Fragen heben.

Axel Langwost

zurück

 

Jahresplaner 2017/18

Nach oben ↑