Keine Noten

In der Waldorfschule bleibt man nicht sitzen. Die Waldorfschule bietet stattdessen eine Schul- und Klassengemeinschaft, in der die Schüler individuell und gezielt gefördert werden.

 

Konzert

Welchen herausragenden Stellenwert das Erlernen eines Musikinstruments für die kindliche Entwicklung hat, ist mittlerweile durch zahlreiche Studien belegt: Sozialverhalten, Konzentrationsvermögen, Geschicklichkeit und viele weitere Kernkompetenzen werden durch das aktive Musizieren positiv beeinflusst.

Das gemeinsame Musizieren besitzt von jeher einen hohen Stellenwert in der Waldorfpädagogik, so auch an der Freien Waldorfschule Hildesheim: Singen und Instrumentalspiel wird von Anfang an ganz selbstverständlich gefördert und über die Jahre sorgfältig begleitet.

Die Orchester-Arbeit beginnt in der zweiten Klasse mit der „Streicher-Epoche": Über einen Zeitraum von zwei Wochen erhält die ganze Klasse jeden Morgen Instrumentalunterricht auf Cello, Geige und Kontrabass, ein kleines Konzert für die Eltern schließt die Epoche ab. Ebenfalls in der zweiten Klasse erhalten die Kinder Besuch von den Instrumentallehrern, die an der Schule unterrichten. Die Kinder lernen die verschiedenen Instrumente kennen, dürfen sie in Ruhe ausprobieren und können Probestunden mit den Musikern verabreden.

In den folgenden Schuljahren finden Chor- und Orchesterprojekte statt, nach Möglichkeit werden Klassenorchester ins Leben gerufen. Eine große Zahl von Musikern arbeitet ab dem frühen Nachmittag in den Räumen der Schule, so dass die Schüler den privaten Unterricht auf ihrem Instrument ohne zusätzliche Wege erhalten können. Geige, Kontrabass, Cello, Bratsche, Fagott, Trompete, Horn, Querflöte, Gitarre, Gesang, Blockflöte, Klarinette und Klavier stehen derzeit zur Auswahl.

Zwischen den Musikern und den Musiklehrern der Schule besteht eine intensive Zusammenarbeit. Es finden regelmäßig Lehrer- und Schülerkonzerte statt.

Ab der 6. Klasse werden die jungen Musiker in das Mittelstufenorchester aufgenommen, ab der 9. Klasse spielen sie im Oberstufenorchester mit. Schüler, die kein Instrument spielen, besuchen den Mittelstufen- bzw. den Oberstufenchor. Alle Gruppen proben einmal wöchentlich, alljährlich finden Probenreisen statt. Neben Auftritten außerhalb des schulischen Kontextes (in Kirchen, anderen Schulen etc.) ist das Schulkonzert im Frühjahr der Höhepunkt des musikalischen Jahres. In festlichem Rahmen präsentieren sich hier die Ensembles, Orchester und Chöre der Öffentlichkeit.

Kontakt:
Robert Fehre
Katrin Bretschneider

zurück

 

Jahresplaner 2017/18

Nach oben ↑