Waldorfschulen verändern die Welt

1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet – 2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung!  Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, die Waldorfschule zeitgemäß weiterzuentwickeln und ihre globale Dimension stärker ins Bewusstsein zu rücken. Mit vielen Projekten auf allen Kontinenten. Seid gespannt und seid dabei: 100 Jahre sind erst der Anfang.

  • Küche

  • Rundbrief

  • Vorträge

  • Stellenangebote

  • Aufnahme

waldorf plus

Seminar vom 17.-19. Januar 2019 in der Ilse-Eickhoff-Akademie Bremen

Wesen der Module:
Auf den Waldorf-Plus Modulen werden Sie erwachsenen-gerechtes Lernen finden können: Sie bestimmen die Inhalte und Arbeitsformen mit und Ihre Erfahrungen und Erlebnisse sind die Grundlage für das Geschehen während dieser Modulen. So können Sie sich einbringen und an Ihren und an den Erfahrungen der anderen teilhaben und zu für Sie angemessenen Ergebnissen kommen.

Programm-WPLUS- 2019-01-17

Unter der erfahrenen Begleitung von Herrn Harslem, der dieses seit vielen Jahren erfolgreich durchführt, kommt so die gesamte Gruppe in einen Prozess des Lernens. Dieses eigenständige Lernen ist der Grundsatz dieser Module. Dabei sind die jeweiligen Arbeitsformen den jeweiligen Fragestellungen angemessen.

Zielgruppe:
Angesprochen sind alle Menschen, die in der Nähe einer Waldorfschule leben und/oder oder wirken. Seien Sie nun Eltern, Lehrer, Schüler, Geschäftsführer, Mitarbeiter im Vorstand oder ähnliches. Die behandelten Themen sind Ihren Arbeitsfeldern entnommen. Die Art der Bearbeitung ist, wie oben angedeutet, anders als in vielen Tagungen.

Elemente der Module:
Jeden Morgen beginnen wir mit einem Nachklang. In innerer Stille versucht jeder für sich, einen inneren Anschluss an die Erlebnisse der Nacht zu finden.
Im Anschluss können Sie eine sozial-künstlerische Übung erleben. Hier können Sie an sich und an den anderen Erfahrungen sammeln, die geeignet sind, für das behandelte Thema neue Aspekte zu gewinnen. Weiterhin haben diese Übungen einen großen Effekt auf die gesamte Gruppe und sie können so eine Grundlage für die gemeinsame Arbeit bilden .
In einem Lerntagebuch können Sie eigene Erfahrungen und Lernschritte dokumentieren und für eine spätere Auswertung festhalten.

Im Selbstmanagement gehen Sie dann der Frage nach, wie Sie „Herr im eigenen Hause“ werden können. Mit speziellen Übungen und Anweisungen können Sie wertvolle Anregungen zu einer inneren und äußeren Arbeit erwerben. In den inhaltlichen Blöcken werden Sie in die verschiedenen Themen eingeführt. Ihre Mitarbeit ist dann wesentlich für die entstehenden Ergebnisse und Erfahrungen der Gruppe. Im Open Space finden Sie Zeit und Gelegenheit an Ihren Themen mit anderen Interessierten weiter zu arbeiten. Am Abend erfolgt ein Rückblick auf den vergangenen Tag, damit dieser hygienisch abgeschlossen werden kann.

In der Resonanzgruppe können Sie auf den verbrachten Tag zurückblicken und den kommenden Tag vorbereiten. Damit können Sie das Modul mitgestalten und Ihre Ideen mit einbringen.

Weitere Informationen:
Die Module finden in der Ilse-Eickhoff-Akademie Bremen statt. Die Homepage finden Sie unter http://www.ilse-eickhoff-akademie.de/. Sie erhalten vegetarische Vollpension und ein Zimmer mit Bad. Bettwäsche und Handtücher sind vor Ort. Die Kosten für die Vollpension betragen 60,-€ am Tag. Anreise und Abreise organisieren Sie bitte selber. Vor Ort steht Ihnen Herr Eickhoff mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Organisation
Axel Langwost

Jahresplaner 2018/19

Nach oben ↑