Der Klassenlehrer

Der Klassenlehrer begleitet die Schüler durch 8 Schuljahre im Hauptunterricht. In dieser Zeit entsteht eine feste Bindung zwischen Lehrer und Schülern, die das gegenseitige Vertrauen fördert.

Sabine-Dallmeier-Tiessen Naturwissenschaft ist nicht genug

Sabine Dallmeier-Tießen ist Naturwissenschaftlerin. Sie hat in den 70er Jahren Mathematik und Biologie auf Lehramt für Haupt-und Realschulen in Berlin studiert und dort auch das Referendariat absolviert. Allein die Naturwissenschaften waren der gebürtigen Dithmarscherin aber nicht genug: Schon während des Studiums besuchte sie Vorträge zur Reformpädagogik beim Forum Kreuzberg und suchte nach dem, was ihr bei ihren geradlinigen Studienfächern fehlte.

In der Anthroposophie wurde sie fündig. „Zunächst interessierte mich der künstlerische Ansatz in der Waldorfpädagogik, später auch das anthroposophische Menschenbild.", sagt die erfahrene Pädagogin, die schon seit 1986 an der Waldorfschule Hildesheim lehrt.

Sie begann dort im dritten Jahr nach der Gründung – damals noch im alten Gebäude in der Brauhausstraße am Moritzberg. Was sie am meisten an der Waldorfschule mag? „Wir verfügen über ein beständiges und gewachsenes Kollegium. Die dadurch entstandene Verlässlichkeit schätze ich sehr."

1993 ging Frau Dallmeier-Tießen in den Erziehungsurlaub und kehrte 2000 als Handarbeitslehrerin in Teilzeit zurück. 2010 wurde sie wieder Klassenlehrerin für eine 1. Klasse. „So wollte ich gern mein Aufgabengebiet in der Schule erweitern", sagt sie. Ihre jetzige dritte Klasse „hält mich manchmal zwar ganz schön in Atem aber die Freude und die Lebendigkeit der Kinder bleibt für mich die wichtigste Antriebsfeder bei meiner Arbeit."

zurück

 

Jahresplaner 2017/18

Nach oben ↑