Menü

Der Klassenlehrer

Der Klassenlehrer begleitet die Schüler durch 8 Schuljahre im Hauptunterricht. In dieser Zeit entsteht eine feste Bindung zwischen Lehrer und Schülern, die das gegenseitige Vertrauen fördert.

Der/die Klassenlehrerin begleitet die Schüler durch 8 Schuljahre im Hauptunterricht. In dieser Zeit entsteht eine feste Bindung zwischen Lehrer und Schülern, die das gegenseitige Vertrauen fördert.

Im folgenden stellen wir die aktuellen Klassenlehrer/innen im Schuljahr 2016/17 vor.

Kinder sind Reisende, die nach dem Weg fragen....

„Für mich als Pädagogin ist es wichtig, Kindern einen guten Ort anzubieten, wo sie so lange Sicherheit und liebevollen Halt bekommen, bis sie ihren Weg selber gehen können.“

Zur professionellen Pädagogik kam Frau Annette Michalek-Rösch eigentlich rein zufällig. Nach dem Abitur 1987 in Mühlheim am Main, reiste sie mit einem alten VW-Bus quer durch die USA. Die Reise- und Abenteuerlust steckt ihr in den Genen – unter ihren Vorfahren waren u.a. Seefahrer und reisende Künstler. Gerne wäre sie in den USA geblieben, doch aus familiären Gründen führte der Weg zurück nach Deutschland.

Weiterlesen ...

renate foeppl Man muss bei den Kindern beginnen

Renate Föppl wurde 1959 als älteste von drei Brüdern und einer kleinen Schwester in Berlin geboren. Beide Eltern waren Lehrer. Später wurde die Mutter Waldorflehrerin. Renate Föppl besuchte die dortige Waldorfschule und wollte danach die Welt kennenlernen. Berlin war ja noch von der Mauer umgeben.

Weiterlesen ...

johanna-druecker

Das Geheimnis, Beziehungen zu erschaffen

Wenn sie nicht Lehrerin wäre, dann würde sie eine Bücherstube als Café leiten. In der Freien Waldorfschule Hildesheim war Johanna Drücker die Klassenlehrerin der ersten 1. Klasse und unterrichtet hier seit 1983 mit einer 12 jährigen Unterbrechung, in der sie sich um ihre zwei Söhne kümmerte.

Weiterlesen ...

juergen-druecker Bei jeder Klasse fange ich wieder neu an

Mit 14 Jahren weiß Jürgen Drücker genau was er werden will: Lehrer. Und das, obwohl er keine guten Vorbilder gehabt hat. „Meine Lehrer waren durch ihre Kriegserlebnisse stark geprägt" sagt Jürgen Drücker und bedauert, dass er in seiner ganzen Schulzeit kein einziges Lied gesungen hat. Sein schönster Schultag war der letzte, kein guter Start für die eigene Lehrerkariere.

Dennoch hat Jürgen Drücker seine Berufung zum Beruf gemacht. Etwas, so scheint es, was nur wenigen Menschen vergönnt ist.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2

Jahresplaner 2017/18

Nach oben ↑